Toter Winkel

Toter Winkel © Rolf Ruppenthal

Achtung Toter Winkel – eine Aktion gegen die Gefahren des Abbiegens

Der "Tote Winkel" beim Rechtsabbiegen ist insbesondere für Radfahrende sehr gefährlich. Es gilt, alle Verkehrsteilnehmer für diese Problematik zu sensibilisieren.

Der ADFC Saarlouis hat zusammen mit dem Neuen Betriebshof Saarlouis (NBS) die ersten Toter-Winkel-Aufkleber auf dessen Fahrzeugen angebracht. Die Aufkleber sollen Radfahrer darauf aufmerksam machen, dass sie von einem abbiegenden Fahrzeug übersehen werden können. Gerade in der Grenzregion sind vielen Bürgern sicherlich bereits die "Angles Morts"-Aufkleber, die in Frankreich Pflicht sind, aufgefallen. Immer wieder verunglücken Radfahrer*innen, da die Gefahr des Toten Winkels unterschätzt wird. Der ADFC erinnert daran, dass bei falsch eingestellten Spiegeln eine große Fläche nicht einsehbar ist. Auch ist es sehr wichtig, dass sich Fahrzeugführer*innen in der Hektik des Verkehrs die Zeit für ein vorsichtiges Abbiegen nehmen. Es freut den ADFC deshalb, dass der Stellvertretende NBS-Betriebsleiter Dietmar Esser die Initiative tatkräftig unterstützt. Speditionen, Verkehrsbetriebe oder andere öffentliche Flottenbetreiber können sich gerne an den ADFC wenden, wenn sie Ihre Fahrzeuge ebenfalls mit den Aufklebern der Berufsgenossenschaft Verkehr ausstatten möchten.

"Laut der vorläufigen Unfall-Statistik von 2019 des Statistischen Bundesamts kamen auf deutschen Straßen 3.059 Menschen bei Unfällen ums Leben – rund 216 weniger als 2018. Die Zahl der tödlich verunglückten Radfahrenden stieg allerdings um 32,6 Prozent auf insgesamt 473. Schätzungen der Unfallforschung der Versicherer gehen davon aus, dass ein Drittel dieser tödlichen Unfälle auf Abbiegeunfälle zurückgeht. Genau kann dies allerdings nicht beziffert werden, da der tote Winkel nicht ausdrücklich in der Straßenverkehrsunfallstatistik erfasst wird. Sicherheitsbeauftragte sollten ihre Kolleginnen und Kollegen immer wieder dafür sensibilisieren, auf den toten Winkel zu achten." (https://aug.dguv.de/fuer-die-praxis/verkehrssicherheit/toter-winkel/)

Selbstverständlich sollten Radfahrer*innen auf ihre eigene Sicherheit achten. Mindestens genauso wichtig, wenn nicht viel wichtiger ist, dass sich die Fahrzeugführer*innen an die vorgeschriebene Schrittgeschwindigkeit beim Abbiegen halten. Außerdem müssen die Spiegel richtig eingestellt sein, so dass sie eine lückenlose Rundumsicht ermöglichen. So viele Fahrzeuge wie möglich sollten mit Abbiegeassistenzsystemen ausgestattet sein. Letztendlich kann niemand den Fahrer*innen die Hauptverantwortung beim Abbiegen nehmen.

SR "aktueller Bericht" vom 22.12.2021: 
ADFC: Aufklärung über die Gefahren des toten Winkels für Fahrradfahrer - der Beitrag findet sich in der SR-Mediathek (link: https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=110828&startvid=7).

Downloads

Toter Winkel-Aufkleber

Toter Winkel-Aufkleber

Copyright: Rolf Ruppenthal

3000x2542 px, (JPG, 1 MB)

Verwandte Themen

Querungshilfe Lisdorf

Überquerungsmöglichkeit Ensdorfer Straße in Saarlouis-Lisdorf

Landrat Patrik Lauer möchte lebensgefährliche Stellen entschärfen

Kidical Mass Saarbrücken

Kidical Mass-Wochenende im September 2022

Kinder-Fahrrademos am 24.9.2022 um 15 Uhr in Saarbrücken und Saarlouis sowie am 25.9. um 14 Uhr in Homburg und Merzig

Winter Bike to Work Day in Homburg

Winter Bike to Work Day 2023

Guten Morgen Winterradler am Uniklinikum in Homburg!

KidicalMass Saarbrücken

FahrradKinderDemo in Saarbrücken: Forderungen der Kids an OB von SB übergeben

Kinder aufs Rad!

Für ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht, für Tempo 30 als innerörtliche Regelgeschwindigkeit…

2022 muss das Jahr der Umsetzung werden!

Der ADFC Saar zieht Bilanz für 2021 und richtet den Blick auf 2022

Fahrradabstellanlage am Bahnhof

Fahrradparkhaus am Hauptbahnhof - Ein sichtbares Zeichen für die Mobilitätswende

ADFC Saar und VCD Saarland begrüßen den Vorstoß der Saarbrücker SPD-Stadtratsfraktion zum Bau eines Fahrradparkhauses am…

Einscannen des Barcodes

Fahrradcodierung ist Diebstahlschutz

Fahrradcodierung: Zeigt allen, dass Euer Rad zu Euch gehört!

Studentenwerk - Fahrradfreundlicher Arbeitgeber

Studentenwerk im Saarland als „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ zertifiziert

Das Studentenwerk des Saarlandes e.V. wurde vom ADFC als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber" zertifiziert. Am 3. Mai fand…

Weihnachtsfrauen und -männer

Weihnachtsfrauen und -männer

... radelten bei widrigem Wetter für bessere Fahrradinfrastruktur in Saarlouis!

https://saarland.adfc.de/artikel/achtung-toter-winkel

Bleiben Sie in Kontakt